Die Neumann Gruppe hat sich entschieden: Vier neue schwere Volvo-Radlader werden nun eingesetzt, um die Produktion und das Recyclen von Baustoffen zu optimieren. Bevor die Entscheidung fiel, musste sich der Volvo L150H jedoch im direkten Vergleich zum Wettbewerb durchsetzen.

In einem dreitägigen Test konnte Volvo mit einem überzeugenden Preis-Leistungsverhältnis punkten und sich gegen die Konkurrenz durchsetzen.

Mehrere Hunderttausend Tonnen Sand und Kies und fast 1 Million Tonnen Schlacke - diese Rohstoffmengen gewinnt und produziert die Neumann Gruppe in nur einem Jahr. Dadurch zählen wir als mittelständisches Unternehmen zu den ganz Großen in der Recycling- und Baustoffbranche und sind bundesweit bekannt. Eine robuste und wirtschaftliche Umschlagtechnik, auf die man sich verlassen kann, ist deshalb unerlässlich.

Mehr Informationen zum Test finden Sie in der aktuellen Ausgabe von "Der Kubikmeter", dem Kundenmagazin von Volvo Construction Equipment Deutschland.

 

Neumann Gruppe mit neuen Volvo Radladern

Hinterlassen Sie einen Kommentar